KURZ ÜBER DIE ETAPPEN EINER RENOVIERUNG

Abrissarbeiten

Zuerst finden die Abrissarbeiten statt. Dabei werden zum Beispiel in einer Wohnung die alten Tapeten, Sanitärelemente, Fliesen, Türen mit Zargen sowie Elektroinstallationen demontiert und fachgerecht entsorgt. Außerdem wird der Zustand von Leitungen, Wänden, Holzbalken und Trägern überprüft. Falls Schimmel oder andere Beschädigungen gefunden werden, werden sie nach einer qualifizierten Begutachtung beseitigt.

Trockenbau- oder Mauerarbeiten

Als Nächstes folgen Arbeiten, wie zum Beispiel Trockenbau-, Mauer- oder Abbrucharbeiten (nach Projekt des Statikers). Dabei werden Öffnungen verbreitert und Stützträger eingebaut. Neuer Beton-Estrich wird verlegt, abgehängte Decken werden montiert und doppelt beplankte Ständerwände mit mineralischer Innendämmung eingebaut.

Kernsanierung_06

Elektroinstallation

Die neue Elektroinstallation wird mit neuen Verkabelungen in vorbereiteten Schlitzen installiert. Auch ein neuer elektronischer Stromzähler mit Sicherungskasten (nach DIN) wird montiert.

Sanitärinstallation

Hier werden meistens die neuen Wasser- und Abwasserleitungen unter Putz verlegt. Außerdem werden Anschlüsse für Sanitär- und Küchengeräte vorbereitet. Die Nassräume werden mit einer Hydroisolations-Schicht sowie Fugenbändern abgedichtet und die Heizkörper werden demontiert.

Nach Bedarf werden die neuen Heizungsleitungen unter Putz verlegt und neue Heizkörper mit Thermostatköpfen montiert.

Kernsanierung_01

Spachtel- und Malerarbeiten

Die nächste Etappe sind die Spachtel- und Malerarbeiten. Decken und Wände werden mit einem geeigneten Grundierungsmittel grundiert, danach gegen Risse mit Gewebe armiert, gespachtelt und fein geschliffen. Zum Schluss werden Wände und Decken zweimal gestrichen. Die Heizkörper und Heizungsrohre werden abgeschliffen und lackiert, die alten Fenster und Innentüren mit Zargen werden abgeschliffen, bearbeitet und anschließend lackiert.

Fenster- und Türenarbeiten

Hier werden die neuen Innentüren mit Zargen sowie die neuen Fenster eingebaut. Gegebenenfalls erfolgt außerdem die Montage und Prüfung von Sicherheitsschlössern und Rollläden.

Kernsanierung_05

Bodenarbeiten: Fliesen und Holzböden

Als Nächstes werden die neuen Fliesen verlegt und verfugt. Dabei werden Eckfugen mit Silikon gut abgedichtet. Die vorhandenen Türöffnungen werden repariert beziehungsweise mit Dielen oder Parkett geschlossen. Nun werden die neuen Holzböden verlegt, gegebenenfalls abgeschliffen und lackiert. Zum Schluss folgt die Verlegung der Sockelleisten.

Abschlussarbeiten

Nun werden die Abschlussarbeiten in allen Bereichen durchgeführt.

In der ganzen Wohnung werden die neuen Steckdosen- und Schaltereinsätze installiert sowie LED-Lampen in die abgehängten Decken eingebaut. Außerdem werden verschiedene Klappen, Abdeckungen, Türbeschläge sowie die Türsprechanlage montiert. Darüber hinaus wird eine neue Badausstattung geliefert und installiert, wobei Fugen und Anschlüsse mit Silikon abgedichtet werden, bevor noch einige Schönheitsarbeiten durchgeführt werden.

Am Ende wird die Immobilie komplett gereinigt, damit sie in neuem Glanz erstrahlen kann.

Kernsanierung_02